Energie, Gebäude, Haus, Thermographie, Wärmebild, Energieausweis, Winter, heizen, Abbildung, thermal, Kälte, Wärme, Infrarot, Strahlung, Temperatur, Oberfläche, Energiepass, Energieverschwendung, Wärmeverlust, Heizkosten, Wärmedämmung, isolieren, Thermografie 23277878
Ingo Bartussek / stock.adobe.com

Energie sparen

In nahezu allen Lebensbereichen spielt Energie eine entscheidende Rolle. Dies gilt auch für Handwerksbetriebe, die ihre Produkte und Dienstleistungen ohne Energie meist nicht anbieten könnten.

Da viele Energieressourcen knapp sind und sich besonders in letzter Zeit Preissteigerungen im Energiebereich negativ auf die Gewinn- und Verlustrechnungen des Unternehmens auswirken, ist der bewusste Umgang mit Energie und die kritische Auswahl der Ressource nicht nur unter dem Aspekt des Umweltschutzes zu sehen, sondern hilft gleichzeitig dem Unternehmen, seine Kosten im Griff zu behalten und damit seine Angebote konkurrenzfähig zu halten.

Dass die Umsetzung von Energieversorgungskonzepten mit erneuerbaren Energieträgern einen wirtschaftlichen Vorteil bedeuten kann, ist ein Aspekt. Genauso wichtig und erfolgreich ist die Betrachtung von bestehenden Systemen, bei denen ebenfalls erhebliche Einsparpotenziale realisierbar sind.



Wir bieten Ihnen eine kostenlose Energieeinsparberatung in Ihrem Betrieb an

Bitte vereinbaren Sie mit uns einen Termin. Die Beratung mit Betriebsbesichtigung dauert ca. 1-2 Stunden. Ihnen werden Energieeinsparpotentiale aufgezeigt und Sie erhalten Hinweise zu Fördermöglichkeiten bei der Umsetzung.



Jetzt mit dem „E-Tool“ Energiekosten senken!

Ihre Energiekosten gehen durch die Decke? Sie möchten etwas dagegen tun, wissen aber nicht wo Sie ansetzen sollen? Das „E-Tool“-Webportal der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz hilft Ihnen und analysiert Energieverbräuche sowie -kosten. So lassen sich "Energiefresser" identifizieren und Einsparmöglichkeiten aufdecken. 

Mit dem neuen, webbasierten Auswertungstool für betriebliche Energiedaten werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz optimal unterstützt. Sämtliche betriebliche Energiedaten können einfach und systematisch erfasst sowie zentral gesammelt werden – vollkommen kostenfrei. 

Nach der Registrierung können beispielsweise Strom-, Heiz-, Kraftstoff- und Wasserverbräuche sowie die entsprechenden Kosten eingegeben werden, ebenso wie Angaben zur Nutzung Erneuerbarer Energien und Daten zum Fuhr- und Maschinenpark. Über einen geführten Modus werden Nutzer Schritt für Schritt bei der Datenerfassung begleitet und es erfolgt eine Prüfung der Daten im Hinblick auf ihre Plausibilität. 

E-Tool-Analyse schafft Transparenz und Verlässlichkeit  Die folgende automatisierte Auswertung ermöglicht eine Rundumsicht über die Energieverbräuche und bildet so die Basis für das eigene Monitoring sowie eine Entscheidungsgrundlage hinsichtlich künftiger Effizienzmaßnahmen. Natürlich erfüllt das Webportal alle Datenschutzstandards und kann sowohl stationär auf dem Desktop-PC als auch auf mobilen Endgeräten wie beispielsweise Tablets genutzt werden. 

Über die reine Sammlung der betrieblichen Energiedaten hinaus ermöglicht das neue E-Tool eine individuelle Auswertung der Jahresenergieverbräuche und der zugehörigen CO2-Emissionen sowie die Darstellung von Kennzahlen zur Bewertung und Einordnung. Alle diese Informationen können über Jahre hinweg übersichtlich verfolgt werden. 

Das E-Tool bietet zudem verschiedene "Zusatzmodule". So gibt ein Photovoltaik-Rechner Auskunft über die Möglichkeit zur Eigenstromversorgung, die Berechtigung zur Strom- und Energiesteuer- Rückvergütung wir automatisch geprüft oder die Mehrkosten infolge steigender CO2-Bepreisung werden ermittelt. 

Stellen auch Sie Ihren Betrieb energieeffizient auf und registrieren Sie sich noch heute für die kostenlose Nutzung des E-Tools unter energie-tool.de

Weitere Informationen zum E-Tool erhalten Sie bei der Energieberatung der Handwerkskammer für München und Oberbayern. Wir sind Transferpartner der Mittelstandsinitiative und bieten ihrem Handwerksbetrieb direkte Unterstützung bei allen Fragen rund um eine energieeffiziente, klimafreundliche und damit langfristig kostengünstige Betriebsweise. Um einen Überblick über die Energieverbräuche und Kosten zu erhalten, steht den Betrieben das kostenlose E-Tool zur Verfügung.



ecoCheck - Risiken erkennen und abschätzen

Bei der Existenzgründung, Unternehmensnachfolge bzw. Übernahme von Handwerksbetrieben stehen üblicherweise Fragen der Finanzierung im Vordergrund. Bauplanungsrechtliche bzw. umweltrechtliche Aspekte werden in aller Regel zu diesem Zeitpunkt nicht berücksichtigt. Die Praxis hat jedoch gezeigt, dass dies häufiger als angenommen nach der Übernahme bzw. Gründung zu erheblichen Problemen führen kann. Insbesondere dann, wenn auch bauliche Änderungen (Modernisierungen etc.) an der Gebäudehülle vorgenommen werden oder die Nutzung sich grundlegend ändert.

Umweltauflagen, die mit hohen Kosten verbunden sind, bzw. wesentliche Einschränkungen bei der Tätigkeitsausübung bis hin zu Nutzungsuntersagungen kennzeichnen die mögliche Spannweite, die nachträglich auf das Unternehmen zukommen kann.

Um frühzeitig bestehende Risiken und Sachverhalte erkennen und einschätzen zu können, hat die Handwerkskammer für München und Oberbayern den ecoCheck entwickelt. Mit einem Zeitaufwand von weniger als 30 Minuten können Sie in einem interaktiven, gewerkspezifischen Fragebogen prüfen, ob entsprechende Risiken vorliegen, wie hier abzuhelfen ist und wo Sie den kompetenten Ansprechpartner finden, wenn Sie selbst nicht weiterkommen oder Hilfe bei Gesprächen und Verhandlungen mit den Behörden benötigen.

  Hier geht es zum ecoCheck: hwk-ecocheck.de

Ansprechpartner

Dirk Bräu
Energieberatung

Telefon 089 5119-237
Fax 089 5119-311
dirk.braeu--at--hwk-muenchen.de

Günter Puzik
Stellvertretende Leitung der Abteilung, Umweltberatung

Telefon 089 5119-259
Fax 089 5119-311
guenter.puzik--at--hwk-muenchen.de

Downloads



Weitere Infos

E-Tool

  ecoCheck