bht_ueberuns2

"Handwerkerausnahme" bei der Eurovignetten-Richtlinie

Transporter Tachograph Gewicht Geschwindigkeit Pause Pflicht
Peteranderl: "Mautpflicht hätte für Betriebe mehr Kosten und Bürokratie bedeutet"

18. Februar 2022

Das bayerische Handwerk begrüßt, dass das Europäische Parlament das Trilogergebnis zur Eurovignetten-Richtlinie final angenommen und so den Weg für die sog. „Handwerkerausnahme“ geebnet hat. Damit ist es den einzelnen EU-Mitgliedsstaaten überlassen, Fahrzeuge zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen, die nicht zum Transportgewerbe gehören, von der Mautpflicht auszunehmen. „Die Handwerkausnahme ist ein wichtiges Instrument, um auf die nationalen Unterschiede im Mautsystem einzugehen und handwerkliche Leistungen für jedermann verfügbar und bezahlbar zu halten“, betont Franz Xaver Peteranderl, Präsident des Bayerischen Handwerkstages (BHT). Seit 2017 hat sich der BHT bei der Überarbeitung der Eurovignetten-Richtlinie für die Interessen des Handwerks in Bayern stark gemacht. „Dieser hartnäckige Einsatz hat sich ausgezahlt. Da unsere Betriebe auf ihre Fahrzeuge angewiesen sind, um bei Kundinnen und Kunden zu arbeiten, hätte eine Mautpflicht mehr Kosten und Bürokratie für sie bedeutet“, so Peteranderl weiter.

Das deutsche Mautnetz ist im Gegensatz zu anderen europäischen Mitgliedsstaaten äußerst engmaschig gestrickt. Durch eine Ausdehnung der Mautpflicht hätte besonders die Attraktivität des ländlichen Raums im Flächenstaat Bayern gelitten. Zudem wären wichtige klimapolitische Maßnahmen wie die energetische Gebäudesanierung oder der Ausbau von Photovoltaikanlagen weiter verteuert worden. Der BHT-Präsident: „Die europäische Politik hat eine ausgewogene Regelung gefunden. Dies ist auch unseren bayerischen EU-Parlamentariern Markus Ferber und Ismail Ertug zu verdanken. Die Handwerkerausnahme muss nun rasch von der Bundesregierung umgesetzt

 Ansprechpartner

Jens Christopher Ulrich
Stabsstellenleiter, Pressesprecher

Telefon 089 5119-122
Fax 089 5119-129
jens-christopher.ulrich--at--hwk-muenchen.de

Alexander Tauscher
Pressesprecher

Telefon 089 5119-120
Fax 089 5119-129
alexander.tauscher--at--hwk-muenchen.de



diesen Artikel weiterempfehlen

Folgende Seite weiterempfehlen

Ihre Name*Ihre E-Mail*E-Mail des Empfängers*

diesen Artikel weiterempfehlendrucken

Sitemap | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Lobbyregister | Cookie-Einstellungen">Cookie-Einstellungen